Abt. Leichtathletik

Dernauer Athletinnen überprüfen eigenen Leistungsstand

Leverkusen ist in der Leichtathletik nicht nur für den Spitzensport eine interessante Adresse. Zum 13. Mal war am 11.01.2020 die Leichtathletik-Halle in der Fritz-Jacobi-Sportanlage Austragungsort für ein Jugend-Hallen-Meeting. Mit rund 500 Teilnehmer/-innen in den Geburtsjahrgängen 2008 bis 2005 – durchschnittlich 60 Athleten pro Jahrgang und Geschlecht – war es eine der best besuchten Veranstaltungen für den U14-U16 Leichtathletik-Nachwuchs.

Tiara Zinn und Julia Ehlermann (beide W14), Isabella Zavelberg, Christine Zatcha, Lea Müller, Barbara Bitzen und Miriam Grunz (alle W13) vom SV Blau-Gelb-Dernau 1922 e. V. gingen im 60-m-Sprint und Weitsprung an den Start und nutzten den Wettkampf für eine erste Standortbestimmung im neuen Jahr. Darüber hinaus lief Isabella noch die 800m.

Für Miriam und Julia, die erstmals an einer Leichtathletikveranstaltung dieser Größenordnung teilnahmen, stand das Sammeln von Wettkampferfahrungen im Vordergrund. Und trotz der großen Nervosität hatten beide sichtlich Spaß.

Ungeachtet dessen, dass noch nicht alles klappte, überzeugten die 7 Nachwuchsathletinnen von der Mittelahr mit guten Leistungen.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Auf dem Gruppenbild sind von links nach rechts folgende Nachwuchsathletinnen zu sehen:
Barbara Bitzen, Isabella Zavelberg, Christine Zatcha, Tiara Zinn, Julia
Ehlermann und Lea Müller
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Beim Start Isabella Zavelberg (zweite von rechts) und Christine Zatcha (links).